Novalys, your PowerBuilder Specialist

Einführung zu PB 12.6

PB 12.6 ist folglich gleichwertig mit PB 15. Trotz des Namens handelt es sich um eine Hauptversion von PowerBuilder mit neuen Funktionen (z. B. andockbare Fenster, 64-Bit- und OData-Unterstützung), einer Codemigration beim Versionswechsel, neuen erforderlichen Lizenzen usw.

Sie können aktuell auf dieser Website eine Ausgabe von PB 12.6 erwerben . Standardmäßig startet das Programm im Testmodus. Für den Produktiveinsatz ist nur noch eine Seriennummer zu erwerben:

Besitzen Sie einen aktiven Wartungsvertrag, können Sie sich mit dem SAP-Portal verbinden, um die Seriennummern zu erhalten. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an Ihren regulären Vertriebskontakt.

Ohne aktiven Wartungsvertrag können Sie Lizenzen für PB 12.6 erwerben. Upgrade-Versionen sind nicht mehr im SAP-Katalog verfügbar. Fordern Sie bitte ein persönliches Angebot an. Ihre bestehenden PowerBuilder-Lizenzen und Versionen werden für ein bestmögliches Angebot berücksichtigt.

PowerBuilder 12.6 wurde in 2014  freigegeben und umfasst alle für PowerBuilder15 geplanten Funktionen, die im PB 15-Betaprogramm getestet wurden.

PB 15 wurde umbenannt zu PB 12.6 aus internen SAP-Gründen.

PowerBuilder 12.6-Testversion

 

Neue Funktionen in PowerBuilder 12.6

OData-Unterstützung

PowerBuilder Classic und PowerBuilder .NET können OData-Datenquellen verwenden. OData (das „Open Data Protocol“) ist ein Web-Protokoll für die Abfrage und Aktualisierung von Daten. Hiermit können Daten bestehender Anwendungen in das Internet gebracht werden. OData basiert auf REST („Representational State Transfer“). Hierbei wird das reguläre HTTP-Protokoll verwendet, um auf Daten mit den Methoden GET, PUT, POST und DELETE zuzugreifen.

64-Bit-Windows-Anwendungen

Erstellen Sie native 64-Bit-Anwendungen in PowerBuilder Classic.

Dockable Windows

Sie können in PowerBuilder Classic das Andockverhalten für Blätter einstellen, die innerhalb des MDI (Multiple Document Interface)-Rahmenfensters geöffnet werden.

Migrationsinformationen

Sie können PowerBuilder-Anwendungen von beliebigen PowerBuilder-Versionen direkt zu PowerBuilder Classic migrieren. Es ist jedoch nicht möglich, Anwendungen von PowerBuilder .NET zu PowerBuilder Classic zu migrieren oder von PowerBuilder Classic auf ältere PowerBuilder-Versionen zu migrieren. Ältere Anwendungen sollten zuerst zu PowerBuilder Classic migriert werden, um anschließend eine Portierung zu PowerBuilder .NET durchzuführen.

Mehr infos...

Release Bulletin (*.pdf)

Installation Guide (*.pdf)

New Features (*.pdf)